No Limits: Die Bike Challenge

Wusstest Du, dass ich zwei Jahre lang in der Werbefotografie tätig war?
Diese zeitraubende Beschäftigung hielt mich davon ab, mich um private Projekte zu kümmern. Ich kann also durchaus bestätigen, dass zu viel Arbeit jegliche Kreativität im Keim erstickt!

Dennoch war ich nicht komplett inaktiv: Ich sollte gelegentlich Fotos produzieren, die theoretisch in der Werbung eingesetzt werden konnten, z.B. dieses Shooting, das sich um einen Radsportler dreht (bzw. eigentlich dreht er sich um mich).

Briefing für die Werbeaktion

Die Aufgabe bestand darin, Fotos vom Radsportler in Aktion sowie ein Porträt des Sportlers zusammen mit seinem Rad zu machen. Das war der formelle Rahmen für das Ganze. Nicht unbedingt künstlerisch wertvoll, aber naja… Werbung halt!

Die Bike Challenge

Wir brauchten zwei Junitage, um diese Mission abzuschließen. Einfach deswegen, weil es bis zur Dämmerung dermaßen heiß war, dass man es nicht lange in der prallen Sonne aushielt. Mein Modell musste ja außerdem noch ständig im Kreis um mich herum fahren. Und das nicht zu knapp, denn ich sah kaum was: Da ich die Fototechnik „Mitziehen“ anwandte und aufgrund der enormen Helligkeit einen stärkeren ND-Filter einsetzte, war das Bild im Sucher dermaßen finster….

Dennoch hat es viel Spaß gemacht. Und zur Abkühlung konnten wir ja anschließend in den Starnberger See hüpfen. Gerade das Mitziehen war eine sehr interessante Erfahrung für mich!

Radsport Fotoshooting, Mountainbike Fotoshooting, mitziehen fotografie

Also, was würdest Du kaufen: Das Rad oder die Kleidung?
Welches ist Dein Lieblingsbild?
Hinterlass mir einen Kommentar!

Icon entworfen von Smashicons von Flaticon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.